Institut für imaginative
Psychotherapie und Musik
Gim Weiterbildung

"Wäre es uns möglich, weiter zu sehen, als unser Wissen reicht, vielleicht würden wir dann unsere Traurigkeit mit größerem Vertrauen ertragen als unsere Freuden."

(Rainer Maria Rilke)

Weiterbildung in Guided Imagery and Music (GIM) nach Bonny und Musikimagination (MI)

Sowohl GIM nach Bonny als auch Musikimagination sind psychotherapeutische Verfahren, bei denen mit Musik und Imagination gearbeitet wird. Allgemeine Informationen zu GIM nach Bonny und zu Musikimagination.

Die Weiterbildung in GIM nach Bonny ist in 3 Module gegliedert, die einzeln belegt werden können. Eine Verpflichtung, sich für die gesamte GIM-Weiterbildung anzumelden, besteht nicht. Modul 1 ist eine erweiterte Einführung und gibt einen intensiven Einblick in die Methode. Modul 2 ist eine in sich abgeschlossene Weiterbildung in Musikimagination. Hier lernen Weiterbildungskandidaten mit kurzen Musikreisen und kreativen Medien, wie z.B. Malen, Schreiben, Bewegung usw. innerhalb einer 50minütigen Einzeltherapiestunde, bzw. einer 90minütigen Gruppensitzung zu arbeiten. Das Modul 3 ist die eigentliche Weiterbildung in Einzel-GIM nach Bonny. Eine Weiterbildungsgruppe besteht aus 4 - 10 Teilnehmern.
Die Weiterbildung ist international anerkannt. Fortbildungspunkte von der Ärztekammer und Psychotherapeutenkammer für alle Seminare sind/werden beantragt oder sind bereits bewilligt. Näheres dazu jeweils auf Anfrage.

Hierdurch zeichnet sich unsere Weiterbildung in GIM nach Bonny und Musikimagination besonders aus:

  • Kleine Gruppen, so dass individuelles Lernen möglich ist. Die besonderen Arbeitsbereiche der GIM-Weiterbildungskandidaten können berücksichtigt werden.
  • Um die Qualität der GIM-Weiterbildung zu sichern, werden ausschließlich Menschen in die Weiterbildung aufgenommen, die bereits eine grundlegende Therapieausbildung haben und psychotherapeutisch tätig sind.
  • Nach Modul 2 ist bereits eine Weiterbildung in Musikimagination abgeschlossen. Hierfür sind wir das bisher einzige deutsche Weiterbildungsinstitut.

Modul 1

Dies ist ein 5-tägiges Intensivtraining mit mindestens 40 Lehreinheiten, bei dem es um die Grundlagen von GIM nach Bonny geht. Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf Selbsterfahrung (sowohl in der Rolle des Klienten als auch des Therapeuten) um die verschiedenen Dimensionen von GIM nach Bonny erfahrbar werden zu lassen. Daneben werden die theoretischen Grundlagen von GIM nach Bonny im Überblick vermittelt. Es ist offen für Therapeuten künstlerischer Therapieformen, Psychotherapeuten, Psychiater, Ärzte für psychotherapeutische oder psychosomatische Medizin und Studenten bzw. Ausbildungskandidaten dieser Bereiche.

Aufnahmebedingungen:

  • Therapeutischer Grundberuf im psychotherapeutischen Feld mit entsprechender Berufserfahrung. In der Regel wird mindestens ein Fachhochschulabschluss in einem therapeutischen Fach mit entsprechender Berufserfahrung gefordert.
  • 320 Stunden Berufserfahrung, bzw. Praktikum im psychiatrischen oder psychosomatischen Bereich.
  • Teilnahme an einem Einführungsworkshop in GIM nach Bonny oder eine eigene GIM-Sitzung.

Inhalte:

  • Grundlagen und Geschichte von GIM nach Bonny
  • Theoretische Grundlagen des Zusammenhangs zwischen Musik und Bewusstsein
  • Indikation und Kontraindikation
  • Unterschiede zwischen GIM nach Bonny und anderen Musikimaginationstechniken
  • Überblick über die spezielle Berufsethik von GIM nach Bonny
  • Grundkenntnisse therapeutischen Begleitens
  • Vergleichende Analyse verschiedener Genres von Musik, die für GIM nach Bonny oder für andere Formen von Musikimagination verwendet werden können
  • Gruppenerfahrung mit Musikimagination
  • Arbeit in der Dyade mit Musikimagination und GIM nach Bonny

Kosten:

  • 524,50 plus Kosten für Unterkunft und Verpflegung
Modul 2: Musikimagination

Das Modul 2 besteht aus zwei Seminaren. Es bildet das erste Jahr der Weiterbildung in GIM nach Bonny und Musikimagination und kann nur zusammenhängend belegt werden. Es werden die Grundlagen einer tiefenpsychologisch orientierten Arbeit mit Musikimagination in folgenden Bereichen vermittelt: Musik, Imagination und veränderte Bewusstseinszustände. Dabei wird zu¬nächst vorrangig mit kürzeren Musikstücken und kreativen Medien gearbeitet. Das Modul 2 kann auch als unabhängige Weiterbildung in Musikimagination besucht werden von Therapeuten.

Aufnahmebedingungen:

  • Modul 1
  • Aufnahmegespräch

Seminar 1 (Musikimagination: Einzelarbeit)
Intensivseminar über 5 Tage mit mindestens 50 Lehreinheiten

  • Wirkung von Musik auf den individuellen therapeutischen Prozess
  • Theoretische Grundlagen des therapeutischen Arbeitens mit Musikimagination
  • Konzepte zu Verständnis und Klassifizierung veränderter Bewusstseinszustände
  • Besonderheiten der therapeutischen Beziehung in der Arbeit mit Musikimagination
  • Indikation und Kontraindikation für Musikimagination und GIM nach Bonny
  • Spezielle Überlegungen zur Ethik
  • Anamnese und Therapieplanung von Einzelarbeit mit Musikimagination
  • Anamnese und Therapieplanung für eine Kurztherapie mit Musikimagination
  • Induktionen und Fokus für Musikimagination
  • Musikauswahl und -analyse für Musikimagination und GIM nach Bonny
  • Arbeiten in der Dyade mit Musikimagination

Seminar 2 (Musikimagination: Gruppenarbeit)
Intensivseminar über 6 Tage mit mindestens 60 Lehreinheiten

  • Wirkung von Musikimagination auf die Gruppendynamik
  • Theoretische Grundlagen der therapeutischen Arbeit mit Musikimagination in Gruppen
  • Indikation und Kontraindikation für Gruppenarbeit mit Musikimagination
  • Integration und Aufarbeitung von Imaginationen in der Gruppenarbeit
  • Anamnese und Therapieplanung für Musikimagination als Gruppentherapie
  • Musikauswahl und -analyse für Musikimagination (Gruppe) und Gruppen-GIM nach Bonny
  • Induktionen für Musikimagination (Gruppe)
  • Planung und Durchführung einer Musikimaginationssitzung für die Gruppe
  • Musikimagination in der Gruppe unter Berücksichtigung der Gruppendynamik

Zusätzlich Lehrtherapie, Supervision und praktische und theoretische Hausarbeiten.

Kosten:

  • 1.460,00 plus Kosten für Lehrtherapie, Supervision, Unterkunft und Verpflegung. Die Seminarkosten können in Raten bezahlt werden.
Modul 3: GIM nach Bonny

Das Modul 3 der Weiterbildung in GIM nach Bonny besteht aus 5 Seminaren und ist die eigentliche psychotherapeutische Weiterbildung in GIM nach Bonny. Sie nimmt etwa 3 Jahre in Anspruch. Auch diese Seminare können wiederum nur zusammenhängend belegt werden. Die Weiterbildungskandidaten arbeiten hier bereits eigenständig therapeutisch mit GIM nach Bonny unter Supervision. Es werden die Feinheiten des therapeutischen Begleitens insbes. in Einzelpsychotherapie, sowie die Aufarbeitung imaginativer Erfahrung gelehrt. Die Ausrichtung ist tiefenpsychologisch fundiert und humanistisch, wobei auch Jungsche und transpersonale Aspekte einbezogen werden. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die klinische Anwendung gelegt. Die Weiterbildungskandidaten lernen sowohl ganze GIM-Sitzungen zu leiten für Patienten mit gut integrierter Selbststruktur, als auch Abwandlungen und kürzere Sitzungen für Patienten mit Problemen in der Selbststruktur. Darüber hinaus wird speziell auf die Arbeit mit bestimmten Diagnosen (Psychotrauma, Persönlichkeitsstörungen, neurotische Erkrankungen, körperliche Krankheiten usw.) eingegangen. Die Weiterbildung schließt ab mit einem Zertifikat, das den Weiterbildungskandidaten befähigt, selbstständig GIM nach Bonny durchzuführen.

Voraussetzungen:

  • Modul 2
  • Aufnahmegespräch

Inhalte, die in allen Modulen vorkommen:

  • Musikimagination in der Gruppe
  • GIM nach Bonny in der Dyade
  • Arbeit mit weiteren kreativen Medien
  • Gruppensupervision
  • GIM-spezifische Analyse von Musikprogrammen

Seminar 1: Klinisches Seminar 1
Intensivseminar über 6 Tage mit mindestens 60 Lehreinheiten

  • Besonderheiten der klinischen Arbeit mit GIM nach Bonny
  • Übertragung und Gegenübertragung in GIM nach Bonny
  • Falldarstellung
  • Demonstrationssitzung
  • Körperinterventionen

Seminar 2: Klinisches Seminar 2
Intensivseminar über 4 Tage mit mindestens 40 Lehreinheiten

  • Diagnosespezifische GIM-Arbeit
  • Besonderheiten in der klinischen Arbeit mit GIM nach Bonny
  • Demonstrationssitzung

Seminar 3: Mythen und Archetypen
Intensivseminar über 4 Tage mit mindestens 40 Lehreinheiten

  • Einführung in Jungsche Konzepte von Mythen und Archetypen in Therapie
  • Besonderheiten von Übertragung und Gegenübertragung in der Arbeit mit Archetypen und ethische Konsequenzen
  • Präsentationen der Weiterbildungskandidaten: Falldarstellungen und Musikanalysen
  • Experimentelle Arbeit mit Mythen und Archetypen

Seminar 4: Transpersonale Konzepte in GIM nach Bonny
Intensivseminar über 4 Tage mit mindestens 40 Lehreinheiten

  • Transpersonale Therapiekonzepte
  • Schnittstellen zwischen psychodynamischer und spiritueller therapeutischer Arbeit
  • Spirituelle und transpersonale Arbeit in GIM nach Bonny
  • Übertragung und Gegenübertragung im transpersonalen Raum
  • Ethik in der Arbeit mit veränderten Bewusstseinszuständen
  • Spirituelle und transpersonale Elemente in der Musik
  • Präsentationen der Weiterbildungskandidaten: Falldarstellungen und Musikanalysen

Seminar 5: Abschlusspräsentationen
Intensivseminar über 3 Tage mit mindestens 30 Lehreinheiten

  • Präsentationen der Weiterbildungskandidaten: Abschlussarbeiten, Falldarstellungen und Musikanalysen

Ein weiteres Seminar zu Grundlagen der Musiktheorie und Musikgeschichte für Nicht-Musi-ker/Musiktherapeuten wird zusätzlich angeboten, bzw. ausgelagert (30 Lehreinheiten).

Zusätzlich Lehrtherapie, Supervision und praktische und theoretische Hausarbeiten.

Kosten:

  • 2.730 € plus Kosten für Lehrtherapie, Supervision, Unterkunft und Verpflegung. Die Seminarkosten können in Raten bezahlt werden.