Institut für imaginative
Psychotherapie und Musik
Supervision

"Auch aus Steinen, die in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."

(Johann Wolfgang von Goethe)

Supervision

Supervision bietet die Möglichkeit, gemeinsam über ein Thema, ein Problem oder einen Konflikt zu reflektieren. Abhängig von der Art der Supervision und der Supervisionsaufgabe kann sie Unterrichten neuer Fähigkeiten, Beratung, gemeinsames Bewerten und Evaluieren, Unterstützung bei der Arbeit oder von Projekten und Besprechen von Themen, Problemen, Konflikten oder der laufenden Arbeit sein. Ich biete Einzelsupervision, Gruppensupervision und Teamsupervision an. Meine supervisorische Arbeit erstreckt sich auf folgende Bereiche:

  • Fallsupervision – hier können Psychotherapeuten, Musiktherapeuten oder andere Kreativtherapeuten ihre Patientenarbeit reflektieren. Aber sie richtet sich auch an Erzieher, Lehrer oder andere Pädagogen, die einzelne Schüler oder Schülergruppen in die Supervision einbringen können, bzw. an alle Menschen, die im sozialen Bereich arbeiten. Fallsupervision führe ich als Einzelsupervision, Gruppensupervision oder für Teams durch. Für Fallsupervision bei mir erhalten Sie Fortbildungspunkte der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen.
  • Teamsupervision – hier wird daran gearbeitet, dass ein Arbeitsteam wirklich gut zusammen arbeiten kann, ohne dass Probleme oder Konflikte den Arbeitsablauf behindern. Konflikte zwischen den einzelnen Teammitgliedern oder zwischen dem Team und anderen (z.B. Vorgesetzten, anderen Teams) können beleuchtet und gelöst werden. Aber auch Selbstfürsorge und Gefühle von Überlastung oder Unzufriedenheit können Themen für Teamsupervision sein.
  • Konfliktsupervision beschäftigt sich mit Verhaltensweisen, Strukturen und Einstellungen, die zu Konflikten beitragen. In der Supervision wird Raum geboten, diese zu überdenken und möglicherweise zu verändern. Konfliktsupervision kann als Einzelsupervision oder im Team durchgeführt werden.
  • Hilfe bei Mobbing – Mobbing findet meist in sehr komplexen Systemen am Arbeitsplatz, in der Schule oder in Vereinen statt. Oft wird Mobbing lange ignoriert; wenn das nicht mehr geht, wird meist das Opfer oder der Täter (wenn Mobbing von einem einzigen Täter ausgeht) aus der Gruppe oder dem Team entfernt. Das führt in der Regel dazu, dass es ein neues Opfer oder einen neuen Täter gibt. Die Ursache von Mobbing liegt in der Regel in der Gruppenstruktur, die oft von der Leitung vorgegeben wird, im Leitungsstil an sich oder in einer komplexen Gruppendynamik. Dieses aufzudecken und zu verändern ist Ziel der Supervision von Mobbingsituationen. Opfer und Täter können darüber hinaus Beratung zu weiterführender Hilfe, wie z.B. Psychotherapie, Gesundheitsfürsorge, Gewaltpräventionskurse, sozialem Kompetenztraining usw. bekommen. Supervision bei Mobbing kann mit Einzelpersonen durchgeführt werden; am sinnvollsten ist es jedoch, alle die direkt oder indirekt mit dem Mobbing zutun haben, nach und nach in den Supervisionsprozess einzubeziehen.
  • Fachberatung zum Umgang mit Trauma und Gewalt. Sie richtet sich an alle, die in irgendeiner Weise mit traumatisierten Menschen zutun haben. Menschen, die selber Gewalt erlebt haben und dafür eine Beratung suchen, finden unter Traumatherapie weitere Informationen.
  • Ausbildungssupervision für GIM-Weiterbildungskandidaten und Musiktherapiestudenten

Die Dauer der Supervision hängt von den individuellen Bedürfnissen der Supervisanden ab. Sie kann von einer einzelnen Stunde (oft bei Fachberatung) bis zu einer jahrelangen, fortlaufenden Supervision (z.B. bei Fallsupervision) dauern. Konfliktsupervision und Hilfe bei Mobbing werden meist durch das zu supervidierende Thema begrenzt, Ausbildungssupervision durch die Ausbildung.

In meine supervisorische Arbeit beziehe ich bei Bedarf Imagination und GIM mit ein.
Weitere Informationen zu GIM

Die Kosten für die Supervision werden individuell verhandelt. Meine Supervisionsausbildung habe ich am Behandlungszentrum für Folteropfer in Berlin gemacht. Diese Ausbildung ist von der Deutschen Gesellschaft für Supervision e.V. (DGSv) anerkannt. Ich bin außerdem als Supervisorin von der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen anerkannt.